hahnebüchen

hanebüchen Ehemals "hagebüchen", ursprüngliche Bedeutung "derb, grob, klotzig", Herkunft von "aus Hagebuchenholz bestehend" (Holz der Hainbuche). Hat nichts mit einem Hahn zu tun.

Korrektes Schreiben. 2014.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • hahnebüchen — D✗ hahnebüchenfalsche Schreibung für hanebüchen …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Davidsbündlertänze — This article is about Schumann’s 1837 piano cycle. For George Balanchine s 1980 ballet to this music, see Robert Schumann’s “Davidsbündlertänze”. The title of this article contains the characters ü, and ä. Where they are unavailable or not… …   Wikipedia

  • Hahnbüche, die — Die Hāhnbǖche, Hahnbutte, S. Hagebüche, Hagebutte. Das Beywort hahnebüchen, wird in den niedrigen Sprecharten für grob gebraucht …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.